ProdukteKatalogBeleuchtung

Schraubklemmen (Lüsterklemmen)

1- bis 12-polige Schraubklemmen ("Lüsterklemmen") mit Drahtschutz
230 DSKlemmbereich 2,5 mm²
230 K DSKlemmbereich 2,5 mm², erhöhter Sockel
500-31 DSKlemmbereich 2,5 mm², Befestigungsloch 3,1 mm
500-35 DSKlemmbereich 2,5 mm², Befestigungsloch 3,5 mm
500 K 35 DSKlemmbereich 2,5 mm², Befestigungsloch 3,5 mm, erhöhter Sockel
500 RZ DSKlemmbereich 2,5 mm², Rastzapfenbefestigung
500 LRZ DSKlemmbereich 2,5 mm², lange Rastzapfenbefestigung
1000 DSKlemmbereich 6 mm²
1000 K DSKlemmbereich 6 mm², erhöhter Sockel
1500 DSKlemmbereich 6 mm²
2000 DSKlemmbereich 10 mm²
2000 K DSKlemmbereich 10 mm², erhöhter Sockel
1- bis 12-polige Schraubklemmen ("Lüsterklemmen") mit Draht- und Mittendurchsteckschutz
500-31 MDSKlemmbereich 2,5 mm², Befestigungsloch 3,1 mm
500-35 MDSKlemmbereich 2,5 mm², Befestigungsloch 3,5 mm
500 K 35 MDSKlemmbereich 2,5 mm², Befestigungsloch 3,5 mm, erhöhter Sockel
500 RZ MDSKlemmbereich 2,5 mm², Rastzapfenbefestigung
500 LRZ MDSKlemmbereich 2,5 mm², lange Rastzapfenbefestigung
500 SK II MDSKlemmbereich 2,5 mm², Schutzklasse II
500 SKT II MDSKlemmbereich 2,5 mm², Schutzklasse II mit Isoliertülle für Metallschrauben
1000 MDSKlemmbereich 6 mm²
1000 K MDSKlemmbereich 6 mm², erhöhter Sockel
2000 MDSKlemmbereich 10 mm²
2000 K MDSKlemmbereich 10 mm², erhöhter Sockel
1- bis 12-polige Schraubklemmen ("Lüsterklemmen") ohne Drahtschutz
230Klemmbereich 4 mm²
230 KKlemmbereich 4 mm², erhöhter Sockel
500-31Klemmbereich 6 mm², Befestigungsloch 3,1 mm
500-35Klemmbereich 6 mm², Befestigungsloch 3,5 mm
500 K 35Klemmbereich 6 mm², Befestigungsloch 3,5 mm, erhöhter Sockel
500 RZKlemmbereich 6 mm², Rastzapfenbefestigung
500 LRZKlemmbereich 6 mm², lange Rastzapfenbefestigung
500 SK IIKlemmbereich 6 mm², Schutzklasse II
500 SKT IIKlemmbereich 6 mm², Schutzklasse II mit Isoliertülle für Metallschrauben
1000Klemmbereich 10 mm²
1000 KKlemmbereich 10 mm², erhöhter Sockel
1500Klemmbereich 10 mm²
2000Klemmbereich 16 mm²
2000 KKlemmbereich 16 mm², erhöhter Sockel
Zubehör
500 ZELschraubbare Kabelklemme für Typen 500 zur Zugentlastung
ABK 405Abdeckkappe für Typen 500 zur Berührungssicherheit
ABK 406Abdeckkappe für Typen 1000 zur Berührungssicherheit
230 BZBezeichnungsstreifen für Typen 230 (bedruckt oder unbedruckt)
500 BZBezeichnungsstreifen für Typen 500 (bedruckt oder unbedruckt)
1000 BZBezeichnungsstreifen für Typen 1000 (bedruckt oder unbedruckt)
LCB 50Anschlussbox für 2- und 3-polige Klemmen Type 500 zur kompletten Abschirmung

Europaklemmen von 0,5 bis 16,0 mm2

Die Vereinheitlichung europäischer Normen und Produkte hat Adels-Contact für die Polyamid-Schraubklemme vor 40 Jahren federführend umgesetzt. Als Initiator der sogenannten EUROPA-Klemme haben wir mit der Zeit ein Sortiment an Schraubklemmen (im Volksmund "Lüsterklemmen") entwickelt, das wir mit Stolz als das größte weltweit bezeichnen können. Das robuste Material und die einfache Handhabung der Verbindung werden nach wie vor in vielen Anwendungen geschätzt.

Drahtschutz (DS)

Beim Einsatz feindrähtiger Leiter (ohne Aderendhülse) ist eine sichere Kontaktierung nur über die Verwendung einer Schraubklemme mit Drahtschutzfeder möglich. Die Schraube drückt beim Klemmen des Leiters auf diese Feder, wodurch eine Beschädigung der Kupferlitzen vermieden wird.

Mittendurchsteckschutz (MDS)

Als zusätzliche Option für mehr Sicherheit bietet Adels-Contact Schraubklemmen mit Durchsteckschutz an. Ein zu tiefes Einstecken und eine unsaubere Klemmung beider Leiter wird damit vermieden.

Glühdrahtprüfung nach EN 60335-1

Die Hausgerätenorm EN 60335-1 stellt strengere Anforderungen an den Glühdrahttest. Dies gilt für Geräte, die dauernd mit Strom versorgt werden und nicht ständig unter Aufsicht sind. Dazu gehören Kühlgeräte, Durchlauferhitzer, Getränkeautomaten etc. Der Glühdrahttest kann nach EN 60695-2 entweder an der Komponente (also der Klemme oder dem Steckverbinder) oder aber an einer Probeplatte vorgenommen werden. Bei dem Test an der Komponente beträgt die Temperatur des Glühdrahts 750° C und eine Flamme muss nach max. 2 Sekunden erlöschen. Beim Test an der Probeplatte beträgt die Temperatur 775° C und die Nachbrennzeit ist auf max. 5 Sekunden begrenzt.